Pflegehinweise für Ihre Kameraausrüstung

Pflegen Sie Ihre Fotoausrüstung - sie hat es verdient. Wischen Sie die Kamera mit einem weichen fusselfreien, trockenen Tuch ab. Besonders bewährt haben sich Brillenputztücher. Diese dürfen aber nicht mit einem Reinigungsmittel getränkt sein.

Feuchtigkeit an der Gehäuseoberfläche, sowie an Glasflächen kann ebenfalls mit diesem Tuch beseitigt werden.
Achtung: Sollte die Kamera mit Sand in Berührung gekommen sein, ist eine Reinigung durch eine Fachwerkstatt sinnvoll - keinesfalls mit Tüchern die Kamera bzw. Objektive reinigen, da die Gefahr von Kratzern besteht.

Vermeidung von heimlichen Feuchtigkeitsschäden

Die Kondensbildung tritt bei großer Temparaturunterschieden auf. Zum Beispiel im Winter, beim Eintritt vom Freien in beheizte Räume.

Häufig sieht man die Kondensbildung am Beschlagen der Objektivlinsen. Dabei kann sich aber auch Feuchtigkeint im Innern der Kamera bilden, welche sich unter Umständen auch auf die Elektronik niederschlägt.

Grundsätzlich gilt: Vermeiden Sie möglichst große und schnelle Temparaturwechsel. Lassen Sie Ihrer Fotoausrüstung Zeit sich in einer geschützen Umgebung (z.B. Tasche, Koffer oder Jackentasche) an die neue Temparatur zu gewöhnen.

Erst nach dieser Temparaturanpassungsphase sollte das Gerät in Betrieb genommen werden.